Weihnachtswünschebaum-Aktion 

 

Erklärung - das machen wir:

Wir stellen Weihnachtsbäume in Hoya und Nienburg (und gern auch an anderen Orten!) auf und sorgen dafür, dass bedürftigen Kinder und Jugendliche ein Weihnachtsgeschenk bekommen.  

 

Zuständigkeiten:

Um die WWB (WeihnachtsWünscheBaum)-Aktion kümmert sich die Arbeitsgruppe "wiederkehrende Projekte". Kontakt aufnehmen können Sie direkt über  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Arbeitsgruppe wird federführend von unserer 2. Vorsitzenden Sarah Dumschat betreut.

 

Zahlen, Daten, Fakten: 

In 2015 haben wir mehr als 360 Kinder zur Bescherung eingeladen.

 

So geht´s:

Oft kennen bedürftige Kinder keine Weihnachtsgeschenke und das schöne Gefühl, das sich an Weihnachten einstellt, wenn der Weihnachtsmann kommt. Diesen Kindern wollen wir ein kleines Stück von unserem Glück abgeben und rufen alle dazu auf, uns dabei zu unterstützen. Über einen Kontakt (z.B. zur Tafel, das kann aber auch ein Sozialamt oder eine andere Institution sein) verteilen wir "Wunschsterne". Jedes Kind erhält einen Stern und darf darauf einen Wunsch notieren. Der Wunsch sollte den Wert von etwa 20 Euro nicht übersteigen. 
Im Filmhof in Hoya und im Filmeck in Nienburg stellen wir bereits Ende November Weihnachtsbäume auf, schmücken diese und hängen die ausgefüllten Wunschsterne an die Bäume. Jeder Kinogast, der mag, darf sich nun so einen Stern mitnehmen und den WUnsch erfüllen. Geschenk kaufen, nett verpacken und im Filmeck/Filmhof bis zu einem festen Termin wieder abgeben. So einfach ist es. Wir laden dann die Kinder zu einer Abschlussveranstaltung ein - und der Weihnachtsmann kommt. Bescherung. Dazu gibt es entweder noch einen Kinofilm oder einen Zauberer oder irgend ein andere schönes Erlebnis, damit die Kinder einen schönen Nachmittag haben. Die leuchtenden Augen bei der Bescherung geben uns Recht - das ist eine wundervolle Aktion, die uns viel Glück schenkt.