Hafensänger & Puffmusiker Das sind wir - Das machen wir

Die Idee zu Verein und Marke - verrückt?!

Immer wieder werden wir gefragt, warum denn der Verein so heißt. Warum wir keinen "normalen" Namen haben. Natürlich gibt es eine Geschichte dazu, wie alles angefangen hat und woher der ungewöhnliche Name kommt.

Und dann gibts da ja auch noch diese T-Shirts mit dem Schriftzug "Hafengesang & Puffmusik". Was es damit auf sich hat, lest ihr hier.

Kurz und kompakt - der Unterschied zwischen Verein und Marke:

Hafensänger & Puffmusiker e.V.: Der Verein, der Geld sammelt und damit Kinder in unserer Region die Teilhabe am sozialen Leben ermöglicht.

Hafengesang & Puffmusik: Die Marke. Eingetragen und geschützt. Exklusiv erhältlich bei Jeans-Wolf in Hülsen.

Die Idee zu Verein und Marke - verrückt?!

Ich bin Oliver Wolf, geb. 1971, verheiratet, drei Kinder, wohnhaft in 27324 Eystrup. Ich bin Inhaber der Markenrechte für "Hafengesang & Puffmusik" und Vorsitzender der Hafensänger & Puffmusiker. Wie alles entstanden ist und was ich damit bezwecke - das will ich euch heute berichten.
 
Die Begriffe finden ihren Ursprung in meiner frühen Jugend, wo man sich spaßig als "Du Hafensänger" oder eben auch "Du Puffmusiker" betitelte.
Im Frühjahr 2007 erkrankte ich an einer bipolaren Störung (manisch-depressive Erkrankung, nähere Infos über die Erkrankung unter www.dgbs.de). In meiner, für diese Erkrankung typischen, kreativen Phase hatte ich die Idee, aus den beiden Begriffen etwas zu machen und Gutes zu tun. Ich war damals beruflich als Inhaber des Bekleidungsgeschäftes Jeans-Wolf in Dörverden-Hülsen tätig (inzwischen führt meine Frau das Geschäft, da ich wegen der Erkrankung nicht so viel arbeiten kann und darf).
 
Damals war mir klar: Aus diesen beiden Begriffen muss sich doch was machen lassen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt bereits meine drei Söhne und erlebte das Glück mit, die eigenen Kinder wohlbehalten aufwachsen zu sehen. Krankheitsbedingt hatte ich sehr viel Energie und Kreativität. Am 17.04.2007 sicherte ich mir die Domain "www.hafengesang-und-puffmusik.de"
(2008 die Markenrechte beim Deutschen Patentamt).
 
Nur zwei Tage später hatte mich die Manie so weit im Griff (ich hatte fünf Tage lang nicht geschlafen), dass ich ins Landeskrankenhaus Wunstorf in die Psychiatrie auf Station 5.3 gebracht wurde. Das war am 19.04.2007. Nach schwerer Depression im Sommer 2007, bedruckte ich im Mai´08 T-Shirts mit dem Schriftzug „Hafengesang & Puffmusik“. Diese Shirts gingen in den Verkauf und weckten zunehmend Interesse.
 
Meine Idee war es, von jedem Erlös aus dem Verkauf der Marke anteilig Geld für Kinder zu spenden. Ich hatte den Traum, dass es allen Kindern so gut gehen solle wie meinen eigenen Söhnen. Ein guter Freund sah die Marke im Laden und fragte mich, was das denn sei. Als ich ihm meine Idee erklärte, sagte er: " Wenn Du aus „Hafengesang & Puffmusik“ einen Verein machst, dann werde ich der Schatzmeister."(Als Steuerberater - natürlich die perfekte Besetzung).
 
Mir war direkt klar, dass dieser Verein einen provokativen Namen haben muss - die Hafensänger und Puffmusiker waren geboren! Der Verein wurde unter dem Namen "Hafensänger & Puffmusiker e.V." am 06.11.2009 (nach der 2. Manie 2008) mit 12 Personen und einem Startkapital von gut 1.700,-€ aus anteiligen Verkaufserlösen der Marke(u.a. 3,-€ pro verkauftem T-Shirt) gegründet . Mittlerweile gibt es viel mehr als nur T-Shirts unter dem Label „Hafengesang & Puffmusik“
 
Aus dem Verkauf der Markenartikel werden jährlich Spenden generiert, die der Verein erhält. Damit alles transparent ist, gibt es eine notarielle Vereinbarung zwischen Verein und Marke und bei jedem Artikel ist ausgewiesen, wie viel Spendenanteil der Preis enthält.
 
Der Verein hat in seit Vereinsgründung mehr als 400.000 Euro gesammelt und direkt an benachteiligte Kinder weiter gegeben. Rund 660 Mitglieder träumen gemeinsam mit mir davon, allen Kindern die gleichen Chancen zu geben - egal welche sozialen oder körperlichen Benachteiligungen sie haben. (Stand Anfang 2019)
 
Abschließend möchte ich noch eines sagen: Tue anderen Gutes und es tut dir selber gut!